Prof. Hans-Werner Sinn: Löhne runter, Rentenalter rauf, um Kosten für Flüchtlinge zu finanzieren

10 Okt

Indexexpurgatorius's Blog

DIe einströmenden Invasoren sollen, laut Bunte Bananebregierung, die Rente der heutigen Steuerzahler bezahlen.
Und damit dies auch so richtig schön klappt, sollen die Deutschen noch ein paar Jahre länger arbeiten.

Nach den Worten von Ökonom Hans-Werner Sinn ist dies nur mithilfe von radikalen Sozialreformen zu bewältigen. „Wir sollten den Flüchtlingsstrom zum Anlass für eine neue Agenda 2010 nehmen“ so Sinn.

Konkret fordert er, den Mindestlohn abzuschaffen, weil nur so genügend Jobs enstehen würden. Und die Lebensarbeitszeit müsse herauf gesetzt werden, weil nur so die Kosten für die Invasoren aufgebracht werden könnten.
Nach Einschätzung von Sinn wird durch die Masseninvasion auch der Druck auf die Löhne ausgeübt, so dass diese Aufgrund des massenhaften Facharbeiterüberschusses nun die Löhne fallen müssten, eben auch um soziale Spannungen abzubauen.

Auf die Anfrage, was auf Hartz IV Bezieher zukommen solle, sagte er , dass jeder seinen Beitrag leisten müsse.

Ursprünglichen Post anzeigen

Eine Antwort to “Prof. Hans-Werner Sinn: Löhne runter, Rentenalter rauf, um Kosten für Flüchtlinge zu finanzieren”

  1. Herbert Helmers 18. Oktober 2015 um 10:03 #

    „Wir schaffen das!“ so Frau Merkel. Die Frage ist jeodch:
    – Wer ist mit „wir“ gemeint?
    – WIE sollen wir das schaffen? und
    – um welchen Preis …
    den wir sicherlich nicht bereit sind zu zahlen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: