Bundesregierung schickt täglich 8 Sonderzüge nach Österreich, um 4000 Flüchtlinge nach Deutschland zu holen

30 Sep

sonderzug_nach_pankowAllein am vergangenen Wochenende stellte allein die Bundespolizei rund 10.000 illegale Einreisen fest. Experten gehen von dem Dreifachen aus.

Die Innenministerien beider Länder haben sich am Sonntag darauf geeinigt, den Einsatz von Sonderzügen zu verlängern, sagte ein Sprecher von Thomas de Maizière.

Salzburg: Wie Spiegel Online berichtet, plant die Bundesegierung in den kommenden Tagen vermehrt Sonderzüge einzusetzen, die Flüchtlinge aus Österreich abholen sollen. Geplant seien acht Züge mit insgesamt 4000 Flüchtlingen pro Tag.

Da Österreich mit der Aufnahme von Flüchtlingen völlig überlastet ist, könnten in den kommenden Tagen Sonderzüge eingesetzt werden, um Flüchtlinge von Österreich nach Deutschland zu bringen.

Nach Spiegel-Informationen sehen die Pläne der Bundesregierung vor, täglich acht Sonderzüge mit jeweils 500 Flüchtlingen einzusetzten. Die Züge sollen von Salzburg direkt in Erstaufnahmelager nach Deutschland fahren. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Wir werden von Politikern regiert, die unter dem Mantel der Humanität Deutschland vernichten. Was treibt Angela Merkel an, so eine deutschenfeindliche Politik über die Köpfe der Deutschen hinweg so eiskalt und knallhart durchzuziehen? Wird sie mit dem Leben bedroht oder ist es das Streben nach Anerkennung auf einen Sitz in der UNO oder in der EU?

Frau Merkel, die Menschen in Deutschland werden in der Zukunft verächtlich auf sie herabblicken. Da gibt kein Aufschauen, keine Bewunderung, wie sie sich das vielleicht erhoffen, denn neben Adolf Hitler hat noch niemand in der jüngeren Geschichte Deutschland mehr Schaden zugefügt als sie. Und in der Union hat niemand das Rückgrat offen gegen Angela Merkel Opposition zu ergreifen.

Die Menschen, die an der ungarisch-serbischen Grenze anlanden, stammen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, aus Nigeria, Eritrea, Burkina Faso, Mali, dem Sudan und dem Kongo, aus Pakistan, Bangladesch und sogar aus Burma. Es handelt sich um eine regelrechte Völkerwanderung, die die europäischen Nationalstaaten in ihren geistig-kulturellen, religiösen, politischen, sozialen und ethnischen Fähigkeiten bedroht. Und da es sich vorwiegend um eine muslimische Völkerwanderung, eine Invasion aus islamisch geprägten Ländern handelt, geht es um den Niedergang des Kontinents Europa unter dem Islam. >>> weiterlesen

Heisenberg73 [#33] schreibt:

Fakt ist, die aktuelle Migration ist historisch mit nichts vergleichbar. Hier strömen Millionen Menschen aus völlig kulturfremden Herkunftsgebieten in unser Land und bringen Werte und Normen mit, welche unseren diametral entgegenstehen. Es handelt sich hier um ein riesiges neuzeitliches Gesellschaftsexperiment.

Fakt ist, der Islam ist die Antithese zu unserer modernen westlichen Wertegemeinschaft.

Fakt ist, die Integration von Menschen aus völlig kulturfremden Ländern ist in Deutschland und europaweit gescheitert. Wir brauchen also keine Migranten, welche hier ihre Lebensweise fortführen wollen, die zu den Zuständen geführt hat, vor welchen sie geflohen sind. Wer sich nicht integrieren will, integriert sich nie, denn vor der Wohnungstür, endet der Einflussbereich des Staates.

Fakt ist, die sozialen Folgen der Migration werden jeden Einzelnen von uns einholen. Die bisherige Sozialbilanz der Migranten ist erschreckend. Mir verschlägt es die Sprache, wenn ich Statistiken studiere, in welchen belegt ist, dass über 40 Prozent der Menschen mit Migrationshintergrund keine Ausbildung besitzen(letzte Generation) und wenn ich weiß , dass Migranten doppelt bis 3 mal so oft als Deutsche Sozialleistungsempfänger sind. Bei diesem wachsenden Potential an Menschen in Deutschland, kann sich jeder die Folgen für sich und seine Nachkommen ausmalen.

Fakt ist, jeder Migrant verursacht bisher eine Unterdeckung von 80.000 Euro. (Prof. Sinn: Jeder Einwanderer kostet 79.100 Euro)

Fakt ist, Integration erfordert 100%tigen Einsatz, die Sprache ist ein Problem, sowie Schrift und Ausbildung. Die wenigsten der aktuellen Migranten besitzen eine Ausbildung. Wie auch, in keinem dieser Herkunftsländer gibt oder gab es ein so flächendeckendes, freies, staatliches, gesamtheitliches Bildungssystem wie in Deutschland. Höhere Bildung war dort oft ein Privileg der finanziellen Elite.

Fakt ist, dass diese Menschen im Angesicht des Wohnraummangel in Deutschland, konzentriert in schnell errichteten Sozialwohnungen unterkommen werden. Die Ghettoisierung wird also wachsen in Deutschland. Das Abgleiten in die Kriminalität und Parallelgesellschaften ist so gut wie sicher . Frustriert und enttäuscht werden viele dieser Menschen Halt in ihrem Glauben suchen und sind somit perfektes Futter für die Rattenfänger des fundamentalistischen Islam.

Fakt ist, eine Flucht hört dann auf, eine Flucht zu sein, wenn es nur mehr um materielle Interessen geht. Und das ist bei jedem „Flüchtling“ der Fall, der einen sicheren Drittstaat verlässt, um in einen wirtschaftlich interessanteren weiterzureisen.

Fakt ist, eine unqualifizierte Migration löst nicht das demografische Problem in Deutschland, sondern schafft ein gewaltiges, zusätzliches Problem.

Fakt ist, viele, viele u.a. migrantionserfahrene EU Länder wehren sich vor der aktuellen Migration. Eine innereuropäische Einigung ist nicht absehbar. Diesen Konsenskonflikt gab es in der Historie der EU noch nie. Die gesellschaftlichen Folgen und Gefahren sind also sehr groß.

Fakt ist, kein Migrant trägt die Schuld, Schuld allein trägt das naive und kurzsichtige Handeln der Politik.

Fakt ist, wer jetzt schläft, hat seine Zukunft verpennt.

Für mich persönlich ist Fakt, Frau Merkel hat die Geister gerufen. Frau Merkel ist die größte Schande in der Geschichte der Bundesrepublik und wird mit ihren jüngsten fatalen Fehlentscheidungen in die Annalen der Geschichte eingehen. Diese unüberlegten, hochgradig naiven Äußerungen und das Handeln dieser Kanzlerin (Außerkraftsetzung Dublin Abkommen, Ungarn Korridor) haben millionenfache neue Migrationsimpulse gesetzt. Sie hat ihren Amtseid gebrochen. Diese Kanzlerin ist ABSOLUT nicht mehr tragbar und wird diese Amtszeit nicht überstehen. Frau Merkel, es ist eben nicht nur Ihr Land. Wo bleiben die Rechte der Menschen, welche hier leben und eben nicht wollen, dass ein so gewaltiger sozialer und kultureller Transformationsprozess in Deutschland stattfinden soll. Das deutsche Volk kocht extrem, jeder in meinem Umfeld ist hochgradig empört und wir sind gerne Pack. – von FB

gonger [#50] schreibt:

Rekordzahlen im September: Täglich kommen 10.000 Flüchtlinge

Im September 2015 haben so viele Flüchtlinge Deutschland erreicht wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Die Situation sei „aus den Fugen geraten“, sagt Bayerns Ministerpräsident Seehofer. Aus Passau und Rosenheim wird von „dramatischen Zuständen“ berichtet. >>> weiterlesen

Libhero1 [#57] schreibt:

Eine kurze Geschichte der schlimmsten Krankheit der Menschheit: Die islamische Seuche

Europa und insbesondere Deutschland sind krank dieser Tage. Sie wurden im Sommer dieses Jahres von einer sich rasch ausbreitenden Krankheitswelle erfasst. Manche sagen, diese Krankheit wäre schon lange im Land. Zu Beginn der 1960er Jahre hätte es wohl angefangen, und man hätte sie sich damals auf Drängen von Wirtschaft und Industrie selber ins Land geholt. Sie sei damals noch nicht als Krankheit erkennbar gewesen, oder man hätte ihre Gefährlichkeit lange nicht erkannt, heißt es.

Zudem verfügt diese Krankheit über eine höchst hinterlistige Eigenschaft, um sich gegen ihre Erkennung zu tarnen. Diese wird von Medizinern im Fachjargon als Taqiya bezeichnet, was man wohl mit Täuschung oder Lüge übersetzen kann. Und viele Politiker und selbsternannte Experten sagen, diese Krankheit sei in Wirklichkeit gar keine, sondern eine Bereicherung die wir dringend bräuchten, um unsere Zukunft zu bewältigen. Die Angst vor ihr sei völlig unbegründet und pure Hysterie. Und jeder, der diese Hysterie schürt, sei ein Unruhestifter und Hetzer und müsse dafür ausgegrenzt oder gar bestraft werden.

Diese schleichende Krankheit ist in den vergangenen Jahren immer wieder mal ausgebrochen und hat großes Unheil angerichtet, z. B. 2004 in der Madrider U-Bahn mit 191 Toten und 2051 Verletzten, verschiedene „kleinere“ Fälle in England, Dänemark und Frankreich, und natürlich der bisher schlimmste Fall am 11. September 2001 in New York. In Deutschland hat es zum Glück bisher noch keinen größeren Ausbruch gegeben, was in erster Linie aber nur der aufmerksamen Arbeit der Behörden zu verdanken ist.

Es gibt aber inoffizielle Statistiken, dass hier die Krankheit eher im Stillen wütet und pro Woche mehrere Deutsche getötet und sehr viele vergewaltigt, verletzt oder geschädigt werden, von den nicht erfassten Bedrohungen ganz zu schweigen. Die Medien berichten darüber aber nicht mehr oder verschweigen die Ursache, weil sie sich selbst vor der Krankheit fürchten oder auf den bequemen Mainstream-Zug der politischen Korrektheit aufgesprungen sind. Allgemeines Credo: Das sind alles bedauerliche Einzelfälle mit anderen Ursachen, die mit der Krankheit selbst überhaupt nichts zu tun hätten.

Man hat gehofft, diese Krankheit würde sich im Laufe der Jahre durch Mutation anpassen oder verschwinden. Als man erkannte, dass das leider nicht der Fall war und sie sich stattdessen immer weiter ausgebreitet hat, immer aggressiver wurde und tagtäglich das gesellschaftliche Leben in den Schulen und auf den Straßen massiv stört und beeinträchtigt und immer mehr Menschen bedroht, hat sich die Politik für den Einsatz einer sanften Medizin namens „Integration“ entschlossen.

Diese Medizin sollte die Symptome der Krankheit bekämpfen, weil man deren Ursache nicht erkannt hat oder nicht beim Namen nennen wollte. Denn für die Bekämpfung der Ursache wäre eine sehr bittere Medizin mit unbequemen Nebenwirkungen und heftigen Gegenreaktionen notwendig, und man hat die Erfahrung gemacht, dass die Krankheit umso aggressiver und bedrohlicher wird, je mehr man sie bekämpft.

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass die sanfte Medizin Integration zwar Unsummen von Steuergeldern in Milliardenhöhe kostet, aber so gut wie keine Wirkung zeigt. Viele Menschen sind deswegen der Ansicht, man müsse nur die Dosis massiv erhöhen, dann wird alles gut werden.

Unter den Medizinern herrscht Uneinigkeit, was das genau für eine Krankheit ist. Es gäbe verschiedene Formen, Richtungen oder Mutationen, hauptsächlich eine sog. sunnitische, schiitische und ganz besonders radikale wahhabitische, aber daneben auch noch viele andere Ableger. Man ist sich nicht sicher, ob es sich bei der Krankheit nur um eine Infektion handelt, ein Krebsgeschwür, ein Bakterium, ein Virus, oder gar um eine Seuche mit der Gefahr einer globalen Epidemie, vielleicht schlimmer als Pest, Cholera, AIDS, Lepra, Ebola usw. zusammen.

Manche sagen, es müsse vielmehr eine schwere Geisteskrankheit sein, andere sagen, es wäre alles zusammen. Und was selbst viele Fachleute verwirrt ist die Tatsache, dass die Krankheit nicht nur Gesunde bedroht und befällt, sondern sich die verschiedenen Formen gegenseitig bekämpfen. Und wie bei vielen anderen Krankheiten benutzt sie ihren Wirt, um sich über dessen meist zahlreiche Nachkommenschaft weiter zu verbreiten.

Was man sicher weiß ist, dass im Jahre 622 ein sog. Prophet aus Mekka die Krankheit in die Welt gebracht hat. Angeblich hat sie seitdem 270 Millionen Menschen das Leben gekostet, also mehr als der 1. Weltkrieg, Nationalsozialismus, 2. Weltkrieg, Stalinismus/Kommunismus usw. alle zusammen. Obwohl es ungefähre Vorstellungen gibt, wie ihr Urheber ausgesehen hat, darf man ihn nicht zeichnen, denn das macht die Krankheit nur noch aggressiver und führt regelmäßig zu Ausbrüchen mit mehreren Toten.

Sie hat sich sehr schnell im arabischen, nordafrikanischen und südwest-asiatischen Raum bis nach Indien, Malaysia und Indonesien verbreitet (Historiker sagen, sie wurde vielmehr mit dem Schwert verbreitet). In vielen Ländern wie Libanon, Afghanistan, Irak, Pakistan, Ägypten und zuletzt Libyen, Syrien und vielen afrikanischen Staaten hat diese Krankheit großes Unheil angerichtet und die dortigen Gesellschaften gespalten, zersetzt und zerstört. Es heißt, sie sei verantwortlich dafür, dass sich dort keine Demokratien und friedlichen, fortschrittlichen Zivilisationen bilden können.

Nachdem diese Krankheit die Bevölkerung in der arabischen und afrikanischen Welt in letzter Zeit immer mehr ausdünnt und nichts als verbrannte Erde hinterlässt, braucht sie neue Opfer und droht endgültig nach Europa überzuschwappen. Viele hoffen, dass bald eine wirksame Medizin dagegen erfunden wird. Andere befürchten, dass es dafür schon zu spät sei oder es einfach kein Mittel dagegen gibt.

Und manche meinen, wenn die Krankheit sich in wenigen Jahrzehnen in Europa flächendeckend ausgebreitet haben wird und die Kranken in der Mehrheit sind, wäre ja die gesunde Minderheit das eigentliche Problem, das es schließlich ganz zu beseitigen gilt, was auch das eigentliche Endziel dieser heimtückischen und unheilbaren Krankheit sei.

Alex68 [#58] schreibt:

Suhl: 14 Verhaftungen nach schweren Krawallen im Flüchtlingsheim

Ein Afghane hatte Seiten aus einem Koran herausgerissen

Rund sechs Wochen nach schweren Ausschreitungen in einer Asylbewerberunterkunft im thüringischen Suhl hat es jetzt zahlreiche Festnahmen gegeben. Im Zuge einer landesweiten Polizeiaktion seien am Dienstagmorgen in mehreren Flüchtlingsunterkünften bislang 14 Tatverdächtige festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher in Suhl. Insgesamt sollten 16 Haftbefehle vollstreckt werden. Den Tatverdächtigen werde schwerer Landfriedensbruch, versuchter Totschlag, Körperverletzung und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Bei Auseinandersetzungen zwischen Flüchtlingen in der Unterkunft in Suhl und anschließenden Krawallen waren im August 17 Personen verletzt worden, unter ihnen sechs Polizeibeamte. Dutzende Flüchtlinge hatten die Beamten mit Steinen und Eisenstangen angegriffen und Mobiliar und Streifenwagen beschädigt. Zuvor war ein Streit zwischen Flüchtlingen eskaliert, nachdem ein Heimbewohner einige Seiten aus einem Koran herausgerissen [und im Klo versenkt] haben soll. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Gibt es im Flüchtlingsheim denn kein Klopapier? 🙂

Schüfeli [#116] schreibt:

Flüchtlinge: Bayern erwägt Aufnahmestopp – Entscheidung fällt am 9. Oktober (mittelbayrische.de)

München.Angesichts immer neuer Rekord-Flüchtlingszahlen hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) angekündigt, notfalls im Alleingang „Notmaßnahmen“ zu ergreifen. Aus Kabinettskreisen hieß es am Dienstag in München, es könnten beispielsweise Flüchtlinge an der Grenze abgewiesen werden, für die nach geltendem EU-Recht eigentlich ein anderes Mitgliedsland zuständig wäre. Zudem wird demnach in Erwägung gezogen, Flüchtlinge einfach in andere Bundesländer weiterzuschicken. Diese möglichen Schritte seien in der Ministerratssitzung diskutiert worden. >>> weiterlesen

Meine Meinung:

Ab nach Thüringen, denn die Thüringer können nicht genug Migranten bekommen. Dafür haben sie ja Bodo den Rammler gewählt, der sich bei der Ankunft von jedem arabischen Asylbetrüger in den Staub wirft und das islamisches Glaubensbekenntnis vor sich  hermurmelt:  ‏بِسْمِ اللَّهِ الرَّحْمَنِ الرَّحِيمِ

Siehe auch:

Neue Flüchtlingswelle aus Afghanistan befürchtet: Bis zu 100.000 Afghanen verlassen monatlich ihr Land

Christian Ortner: Der Suizid des Abendlandes

Polizeigewerkschaft GDP will Straftatbestand der unerlaubten Einreise abschaffen

Islam und westliche Werte: Der große Widerspruch

Prof. Dr. Dr. Gunnar Heinsohn: Flüchtlinge für Deutschlands Hightech-Zukunft?

Abu Bakr Naji, der grausame neue Chefdenker der islamischen Welteroberung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: