Deutsches Flüchtlingsdrama – Wie die Bürger getäuscht werden

27 Sep

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Thomas Böhm *)

Dass die Grünen lügen, ohne rot zu werden, weil sie es schon sind, ist allseits bekannt. Doch wird das im Zuge des deutschen Flüchtlingsdramas noch einmal deutlich:

Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid (Grüne) versichert, dass Meldungen über steigende Kriminalitätsraten rund um Flüchtlingsunterkünfte jeglicher Grundlage entbehrten. In den Unterkünften spiele Kriminalität keine Rolle. „Das sind Menschen wie Sie und ich. Die mussten ihr Leben retten“, so Lindscheid. Den Flüchtlingen gehe es darum, die Sprache zu lernen und eine Ausbildung zu bekommen…(http://www.op-online.de/offenbach/buergerversammlung-aufnahme-fluechtlinge-offenbach-5557434.html)

So durchgeknallt agieren im Augenblick unsere Politiker. Auf die Sorgen der Anwohner wird gespuckt, die Ängste der Bürger werden mit solchen Lügen weggewischt, als wären es lästige Schmeißfliegen. Dass die Staatsmedien bei diesem perfiden, antidemokratischen Spiel mitmischen, ist ebenfalls klar. Im „Berliner Kurier“ wird verharmlost, was das Zeug hält:

Angesichts zahlreicher Demonstrationen gegen die Asylpolitik hat Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt rechte Propagandabehauptungen über angeblich kriminelle…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.551 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: