Dr. Udo Ulfkotte: Deutschland – Tabuthema Kirchenschändungen

18 Jul

Jesus_Neuottakring

In der Familienkirche Neuottakring in Wien wurde dem Jesus am Kreuz der Unterkörper abgeschlagen. In vier Wiener Kirchen, darunter dem Stephansdom, waren unersetzliche Statuen zerstört worden. Im Dom war ein 37-jähriger Asylwerber aus Ghana zugange. Ihm sind auch, wie sich später herausstellte, die anderen Vandalenakte zuzuschreiben.

>>> weiterlesen

Siehe auch:Der Aufruf der Autonomen Antifa, Kirchen abzufackeln, wird in die Tat umgesetzt?!

Siehe auch:

Dr. Alexander Wendt: Europa schafft Arbeitsplätze

Dr. phil. Rita Breuer: Verkehrte Welt – Mobbing gegen kopftuchfreie Mädchen

Dänemark reduziert die Sozialleistungen, um Flüchtlinge wieder loszuwerden

Dr. Udo Ulfkotte: Umvolkung – Politik, Medien und die Pläne der Asylindustrie

Hamburg-Eimsbüttel: Flüchtlingszelte für Rotherbaum geplant

Vera Lengsfeld über Wolfgang Prabel’s Buch „Der Bausatz des Dritten Reiches“

2 Antworten to “Dr. Udo Ulfkotte: Deutschland – Tabuthema Kirchenschändungen”

  1. Hat dies auf Wissenschaft3000 ~ science3000 rebloggt.

    Liken

  2. ahmet 18. Juli 2015 um 14:10 #

    Ich brauche keine Religionen Hassa

    Liken

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: