Archiv | 15:44

Peter Schmidt: Invasion der einfältigen linken Shit-Stürmer

15 Jul

shitstormSie kennen das sicher. Von Betriebsfeiern, von Familienfesten. Zu später Stunde, vollalkoholisiert, werden Sie plötzlich von dieser Gefühlssülze übergossen, die Sie schon immer so eklig fanden. Dieses lauwarm Gefühlte, von dem Sie wissen, dass es so verlogen ist wie unabwendbar. Und Sie möchten nur noch nach Hause.

In gleicher Weise werden wir tagtäglich behelligt und penetriert [belästigt] von einem Moralkartell: schrecklich unausgelastete Menschen, die tagein, tagaus die Medien und das Netz durchforsten nach einem Satz, einem Wort, das sich der Deutungshoheit dieser Narren widersetzt. Es kommt diesen Zensoren bei ihren täglichen Kontrollgängen sehr entgegen, dass sie von konkretem Wissen weitgehend unbelastet und völlig humorbefreit sind. Eine Psychostruktur, die allen Lageraufsehern zu Eigen ist und dazu beiträgt, den Aufenthalt in Zwangslagern so unerfreulich zu machen.

In einem solchen intellektuellen Zwangslager leben wir zwischenzeitlich. Interessanterweise errichten es gerade diejenigen, die inflationär Begriffe wie "Vielfalt" – gerne im Zusammenhang mit "Kultur" und "Toleranz" – abspulen, auch schon mal als "Diversity" [für Linke gilt: Einfältigkeit statt Vielfältigkeit] und natürlich der immer gern genommenen "Multikulturalität". Und die immer "achtsam sind", "total wertschätzend" [und alles möglichst "nachhaltig"].

Gelebte "Vielfalt" – sollte man meinen – bedeutet, dass abseits des eigenen Kanons jede Menge anderer und gegenteiliger Ansichten geäußert werden dürfen. Schließlich wäre es genau dies, was eine Gesellschaft "bunt" und lebendig hält.

Nicht so, wenn Einfältige bestimmen, was vielfältig sein darf. Weil ihnen Freiheit zuwider ist, ahnden sie humor- und gnadenlos jeden Verstoß gegen das, was sie als moralischen Maßstab diktieren. Was den Horden vergangener Tage der Stürmer war, ist den heutigen der Shit-Storm. Der Shit-Storm heißt Shit-Storm, weil die Stürmer Shit absondern. Und genau wie bei ihren Vorgängern bleibt danach eine eklige braune Schicht zurück.

Das krude Rechtsverständnis der Shit-StürmerInnen ist hinlänglich bekannt. Dieter Nuhrs kabarettistischer Hinweis auf die speziell griechische Auslegung von Kreditverträgen konnte natürlich nicht geliked werden. Zum einen, weil der kalte Kapitalismus nicht durchkommen darf mit dem herzlosen Eintreiben verliehenen Geldes [1]. Noch mehr aber, weil den StürmerInnen, die nicht selten in selbstdefinierten Rechtsräumen leben: besetzten Häusern oder unter Vollbetreuung durch Staatsknete [Hartz-IV], wobei schon der Abschluss eines Baukredites als Fraternisierung [Verbrüderung, Solidarisierung] mit dem Schweinesystem undenkbar wäre. Es wäre so bürgerlich wie all diejenigen, die sie verachten, und von denen sie so gut leben. Das Leben ungezählter "Autonomer" beweist ja hinlänglich: Geld fließt auch ohne Verpflichtungen.

[1] Dafür wird der Stalinist Alexis Tsipras um so häufiger "geliked", der zuerst der griechischen Bevölkerung vorgaukelt, er würde die Sparpläne der EU ablehnen, um ihnen hinterher doch zuzustimmen. Er spricht dann davon, er sei von der EU erpresst worden. Wer hat ihn denn gezwungen, den Forderungen der EU zuzustimmen? Er hätte sie ja auch ablehnen können.

Dieses Verhalten entspricht offensichtlich der griechischen Mentalität. Das scheinen sie übrigens mit den Türken gemeinsam zu haben. Man erinnere sich nur an die Gespräche zur Aufnahme der Türkei in die EU. Sie machen leere Versprechungen und suchen die Schuld für das eigene Versagen dann bei anderen.

Diese Opferrolle habe ich auch bei fast allen griechischen Journalisten festgestellt, die zu Talkshows im deutschen Fernsehen eingeladen wurden. Sie schlüpfen stets in die Opferrolle und verdrehen die Wahrheit, wie es ihnen gefällt. Aber mir scheint, das griechische Volk möchte gerne belogen werden. Die Mehrheit des griechischen Volkes jedenfalls scheint die Wahrheit nicht sehen zu wollen. Sie glauben lieber den unrealistischen Versprechungen der Linken.

Das immer gleiche und vorhersehbare Geflenne und Gegreine des Moralkartells ist eine Farce nicht weniger als das erbärmliche Bild, dass die Entscheider auf allen Seiten in der Griechenland-Frage abgegeben haben. Aber es ist wie bei jedem noch so mittelmäßigen Zirkus: Solange das Publikum nicht mit den Füssen abstimmt, wenn statt des Clowns nur ein Hanswurst auftritt, solange wird eben weiter gespielt.

Und dann kommt es wie erlebt: Am Ende der Aufführung stürmen Liliputaner die Manege.

Quelle: Peter Schmidt: Invasion der Einfältigen

Noch ein klein wenig OT:

Video: Dr. Alfons Proebstl (77): Das Familienverhältnis der Afrikaner ist 13:1 (05:51)

Schamlosigkeit ist das erste Anzeichen von Schwachsinn! Hallo liebe Ladies und Germanies, für Griechenland wird´s a Lösung geben… und Obama hat ergänzt: “MÜSSEN“! Das hat auch einen Grund. Onkel Sam taucht nämlich gerne in der Ägäis mit seinen U-Booten ab – und das soll auch so bleiben…

Interessant wird’s übrigens in der Sommerpause. Da wird dann höchstwahrscheinlich der sogenannte Parlamentsvorbehalt abgeschafft. Bis jetzt nämlich konnte das Parlament, also der Bundestag, die deutsche Beteiligung an Nato-Angriffskriegen einfach ablehnen. Das stinkt dem Onkel Sam (USA) schon lange. Denn schauen sie, der Nato-Oberbefehlshaber ist immer ein Amerikaner. Und ohne den Parlamentsvorbehalt sind die Deutschen nur noch Yankee-Söldner.

Schon wird laut darüber nachgedacht, den Überfall auf die Ukraine in deutsche Verantwortung zu legen, damit danach im Geschichtsbuch wieder das richtige drin‘ steht. Für Washington war es immer schon wichtig, daß die Russen und die Deutschen sich auf keinen Fall vertragen sollen. Na, ja, besser wär’s, der deutsche Michel verträgt sich langsam mit den afrikanischen "Bereicherern", denn täglich landen über 1.000 Lach- und Fachkräfte auf der griechischen Insel Lesbos, lauter junge Männer und das auf einer Lesbeninsel….

Man hat festgestellt, daß 6 von 10 absichtlich Einreisenden aus Afrika echte Analphabeten sind. So gesehen haben sie denselben Tiefgang wie ihr Schlauchboot, mit dem sie einreisen… Das dicke Ende kommt erst noch, wenn die Asylindustrie das Zauberwort "Familienzusammenführungen" einfordert. Man weiß, das Familienverhältnis bei Afrikanern ist 13 :1. Kleine Info, 600.000 sind ja schon da (dieses Jahr). [Das bedeutet, aus 600.000 Einwanderer können pro Jahr schnell 6 bis 8 Millionen Einwanderer werden, davon 60 % Analphabeten.]

Da kann der Orientale noch ganz schön etwas lernen. Rechnen sie das einmal nach. Und das gilt nur für dieses Jahr. Und die Asylindustrie behauptet ja immer noch frech: Deutschland ist ein Gasthaus. Ich aber sage: Deutschland soll ein Wirtshaus bleiben. Das wird wieder böse Kommentare geben. Sie wissen ja, mein Humor ist manchmal wie der afrikanische Einwanderer. Manchmal kommt er nicht gut an. (Gemeint ist der biologische “Wirt”, der sich als Schmarotzer [Parasit] in den Pelz von Tieren oder Menschen setzt.]

Video: Dr. Alfons Proebstl (77): 13:1 (05:51)

Siehe auch:

Akif Pirincci: Die Akif-Partei – Akif for Bundeskanzler

Malta: Verbietet Niqab und Burka!

Prof. Mike Archer: Vegetarier töten mehr Tiere als Fleischesser

Hamburg: Linke Gewalt gegen Hamburger Politiker – 36 Anschläge

Prof. Soeren Kern: Großbritannien: Politiker fordern Ächtung des Begriffs "Islamischer Staat"

Hamburg-Blankenese: Wohlstands-Protest wie in Harvestehude!

Akif Pirincci: Die Akif-Partei – Akif for Bundeskanzler

15 Jul

kanzler_akifMan hat mir oft zugetragen, eine eigene Partei zu gründen. Zunächst hielte ich es für einen Witz, dann fühlte ich mich geschmeichelt und schließlich war ich ratlos ob der völligen Ahnungslosigkeit meines chaotischen Lebensstils dieser Gutmeinenden. Angesichts der gegenwärtigen dramatischen Ereignisse in meinem geliebten Deutschland beginne ich mich jedoch so langsam mit dem Gedanken anzufreunden. Ohne daß der deutsche Gelackmeierte sich nennenswert dagegen wehrt, werden gerade Abermilliarden seiner Steuergelder für Faulenzer-und-Onkel-Wirtschaft-Staaten auf Geheiß einer verwirrten alten Frau verbrannt.

Seine Heimat wird infrastrukturell der Verrottung anheimgegeben und er und Seinesgleichen durch „flüchtende“ Inkompatible [nicht integrierbare Sozialschmarotzer ;-(] und Unkulturen einhergehend mit einem gewaltigen Männerüberschuß ausgetauscht. Der Deutsche aber scheint für diesen für alle sichtbaren Wandel seiner Existenz und seiner Heimat weder Zeit noch Sinn zu besitzen, und geht brav seiner Arbeit nach, in der Hoffnung, daß morgen wieder die Sonne scheint wie ehedem.

In der Tat könnte ich mir jetzt durchaus vorstellen 2016 eine Akif-Partei zu gründen (wie der explizite Name später heißen könnte, ist jetzt mal egal), um das Volk in dieser Angelegenheit zu sensibilisieren und aufzurütteln. Mein Ziel wäre 2017 in den Bundestag einzuziehen, und ich bin der festen Überzeugung, daß ich mit meiner ganz speziellen Art mindestens 30 % der Wählerstimmen einheimsen könnte, wenn die Debilen in dem besagten Gebäude wie bisher und bis dahin so weitermachen. Und das werden sie … [darauf ist Verlass]

Was aber spricht dagegen? Einiges! Zunächst einmal weiß ich gar nicht, wie so etwas funktioniert, schon gar nicht organisatorisch. Auf keinen Fall werde ich in eine bereits vorhandene Partei eintreten und meine Energien dafür verschwenden, in Hinterzimmern irgendwelchen Bescheidwissern [Besserwissern], Narzissten und Volltrunkenen gut und schlau zuzureden.

Es gibt zwei Arten von Parteien: Entweder sind ihre Mitglieder Idealisten, bis sie sich irgendwann untereinander nicht mehr grün sind, sich gegenseitig in die Wolle kriegen und am Ende selbst zerfleischen, oder es sind Karrieristen wie bei den aktuell vorhandenen Systemparteien, denen ihre Treueschwüre an das Volk vor der Wahl später [nach der Wahl] am Arsch vorbeigehen und die auf Druck der linken Mainstreampresse opportun getreulich die Schizo-Ideenliste der GRÜNEN aus den 80ern abarbeiten, siehe die Penetrierung [die Flutung, den Migranten-Tsunami] dieses Landes mit analphabetischen Ausländern bis zum Exzess.

Nein, ich würde gern eine Ein-Mann-Partei sein und meine Entscheidungen ohne Dazwischengequatsche und ständigen Beinstellens von anderen fällen. Frage: Ist nach deutschem Parteirecht so etwas überhaupt erlaubt? Wohlgemerkt, ich würde bei einem Erfolg überhaupt keine Kompromisse schließen, auch nicht bei „Sachzwängen“ und wegen der „Ausgewogenheit“. Wie dem auch sei, jedenfalls würde ich die Sache voll durchziehen, wenn die Entscheidungsgewalt allein in „meiner“ Partei bzw. in meiner Hand läge. [1]

[1] Was bei einer Ein-Mann-Partei zu bedenken wäre, ist die Tatsache, daß sie bei Abstimmungen wahrscheinlich auch nur eine Stimme hätte, obwohl sie normalerweise mehrere Sitze [Stimmen] im Bundestag hätte.

Doch worum geht’s? Politik ist gar nicht so kompliziert, wie manche meinen. Sie soll nach außen hin nur kompliziert erscheinen, weil ihre Profiteure dadurch ihre eigene Wichtigkeit, insbesondere jedoch ihr hohes Salär [Einkommen, Diäten] rechtfertigen können (das gilt auch für diejenigen, die sich mit Politik lediglich theoretisch beschäftigen).

Im Gegenteil, sie ist sehr einfach und selbst für einen Dummkopf leicht zu durchschauen. Und die Dummköpfe, die sich dumm stellen und das gegenwärtige Chaos und den Verkauf bzw. die Verschenkung unseres Landes an Ausländer sowohl monetärer [finanzieller] als auch gegenständlicher Art [hohes Einkommen, Dienstwagen, schickes Büro, Sekretärin, Mitarbeiter, Reisekosten, Sitzungsspesen, Zweitwohnung, geringe Steuern, regelmäßige Gehaltserhöhung, frühe Verrentung, hohe Pension] für normal halten, werden schon ihre vorteiligen Gründe für ihr sich Dummstellens haben. Deshalb hier einige der wenigen, aber brisantesten Punkte meines Parteiprogramms, mit denen ich sofort anfangen würde, hätte meine Stimme im Bundestag 2017 Gewicht.

EUROPA

Loslösung Deutschlands von der EU innerhalb einer Woche und Einführung der D-Mark innerhalb von 3 Monaten. Die Eile ist deshalb geboten, weil in Deutschland auf Druck der grün links versifften Lügenpresse alles zerredet und am Schluß bis zur Unkenntlichkeit verwässert wird. Es muß alles Hauruck und quasi über Nacht geschehen. Komme mir jetzt niemand mit heiligen Verträgen, internationalen Verpflichtungen und global wirtschaftlichen Verflechtungen und so. Die Verträge sind nur bedrucktes altes Papier, sonst gar nix. Das können wir gerade jetzt wunderbar beobachten. [2]

[2] Die EU hält sich auch nicht an Verträge und bricht sie, wie es ihr gefällt [aus "Sachzwängen"].

Einerseits müssen EU-Verträge- und Gesetze, welche Schwachsinn für den einfachen Bürger enthalten (Glühlampenverbot, Rauchverbot in Kneipen usw.), strengstens eingehalten werden, anderseits jedoch sehen inzwischen einst von Säulenheiligen des europäischen Gedankens unterschriebene Verträge wie Klopapier nach einem meiner feuchtesten Stuhlgänge aus, wenn es wie aktuell um das Absaugen der Kohle in Abermilliarden-Dimension aus deutschen Portemonnaies anbelangt.

Und so gibt es die EU in Wahrheit gar nicht, sie ist eine Schimäre [Einbildung], allein die nie versiegende deutsche Steuerkohle ist existent, welche der sich in grenzenloser Demut und Blödheit suhlende deutsche Steuerzahler diesen Verbrechern in den Rachen wirft. Er glaubt, es gehöre sich. Ohne Deutschland würde die EU innerhalb von drei Minuten in sich zusammenbrechen, weil es dann nix mehr zu rauben gäbe. Es ist überhaupt ein Unding, daß irgendwelche dahergelaufenen Ausländer mit dem Aussehen von krebskranken Geiern Verfügungsgewalt über unser hart verdientes Geld besitzen. Weg mit Schaden! Weg mit ihnen! Und wer sagt „Aber wir profitieren doch auch von der Scheiße“, hat ‚n Arsch offen.

Was globale und wirtschaftliche Verflechtungen anbetrifft: Welche Sanktionen sollen diese Faulenzer und Niedrig-IQ-ler gegen uns verhängen? Vor allem wie lange? Eineinhalb Tage? Sie sind samt und sonders von unserem Produkten und unserem Geld abhängig. Man schaue sich nur Frankreich an: Ein schon halb moslemischer Scheißhaufen, der wirtschaftlich am Ende ist und als einzige technische Innovation in den kommenden Jahren das Abhacken von Köpfen in unterschiedlichen Facetten verspricht.

Die [deren Köpfe noch nicht abgehackt sind] kaufen vor lauter Nationalstolz ihre eigenen Produkte vielleicht 30 Minuten lang weiter, bis sie sich wieder nach Good Old Germany sehnen. Wie gesagt, bei Geld hört der Spaß auf, und sobald der deutsche Geldfluß stockt, stellen sie sich wieder bei uns als Gastarbeiter an. Wie meine Eltern damals. Fest steht, daß kein einziges Land in Europa und in weiten Teilen der Welt sich gegen Deutschland stellen kann. Egal, was wir tun und lassen. Ätsch!

STEUERN

Die Steuerquote wird für folgenden 10 Jahre um 35 % gesenkt und die Progression abgeschafft. Fast alle Abschreibungsmöglichkeiten und Vergünstigungen ebenso. In diesem Zeitraum wird sich Gedanken darüber gemacht, wie Steuern gänzlich zu streichen und sämtliche Leistungen des Staates (die aber auch wirklich den Namen verdienen) auf  privatwirtschaftliche Basis umzustellen sind. Bedeutet: Wer mit seinem Auto auf einer Autobahn fahren möchte, muß dafür Kilometergeld zahlen. Wer studiert, zahlt sein Studium entweder aus der eigenen Tasche oder über einen Studi-Kredit (gilt nicht für Schule). Das Beamtentum und dergleichen wird sowieso komplett pulverisiert. Jeder wird nach seiner Leistung bezahlt und nicht danach, welcher gesellschaftlichen Kaste er angehört. Aber das kennt ihr ja schon alles aus DEUTSCHLAND VON SINNEN.

RENTEN

Jeder Rentner und jeder Pensionär bekommt zirka 600 Euro im Monat, gleichgültig wie viel er eingezahlt hat und welchen Status er als Ruheständler besitzt. Sonst nix. Tut mir leid, man hat euch alle verarscht. In Wahrheit werden eure Altersgelder inzwischen zur Hälfte von Schulden (Steuern) bezahlt. Und nein, auch die künftige junge Generation wird euch nicht auf Luxusniveau durchfüttern, wenn es soweit ist, wie ihr feuchtträumt. [3]

[3] Akif, du möchtest Zustände, wie in Griechenland? So wird das nichts mit der Akif-Partei. Denk einmal wie viele Wähler Rentner sind. Du solltest von Alexis Tsipras lernen: alles versprechen und nichts halten. So läuft das in der stalinistischen griechischen Syriza-Partei. Und wenn du erst einmal im Bundestag sitzt, sofort die Demokratie abschaffen. Die Menschen sind eh’ nicht reif für die Demokratie. Sie brauchen jemanden, der ihnen sagt, wo’s lang geht, wie der Hase läuft. Da könntest du von Merkel und Konsorten noch einiges lernen. 😉

Die junge Generation hat nämlich etwas Besseres zu tun, als ich sich krumm und buckelig für Oma- und Opalein zu rackern. Außerdem haben junge Leute im Gegensatz zu euch flinke Beine und können ganz schnell das Land verlassen, wenn sie merken, daß die Verhältnisse sich umgekehrt haben und sie selbst wie Greise leben müssen, während sich die Greise von ihrer Kohle ein sonniges Leben auf Malle machen.

Der Spruch vom „Generationskonflikt“ ist Schwachsinn. Es wird zu keinem Konflikt kommen, denn ein Konflikt setzt mehr oder weniger gleichwertige Kräften voraus. Die Jugend ist aber immer stärker. Tja, hättet ihr euren Söhnen und Töchtern, vor allen euren Töchtern damals kräftig in den Arsch treten und sie ganz ekelhaft bedrängen sollen, daß sie gefälligst früh heiraten und Kinderchens produzieren sollen, anstatt jeden neumodischen grünen Furz zu bejubeln. Jedenfalls habe ich zu jener Zeit keinen von euch auf der Straße gesehen, als die Abtreibung unter frenetischem Beifall im Bundestagsscheißhaus freigegeben wurde. Im Übrigen brauchen Alte nicht viel. Fernsehgucken genügt. Die geilen Zeiten sind eh vorbei.

AUSLÄNDER

Zirka 8 Millionen Ausländer, auch jene, welche die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, und die bereits (insgesamt) über drei Jahre von staatlichen Transfers leben oder im besonderen Maße kriminell geworden sind, müssen innerhalb eines halben Jahres Deutschland verlassen oder werden abgeschoben. Sie nützen uns nicht!

Gäste schön und gut, aber ein Gast hört auf ein Gast zu sein, wenn er sich längst zu einem schmarotzenden Familienmitglied verwandelt hat. Sollten die Herkunftsländer diese 8 Millionen nicht wieder bei sich aufnehmen wollen, werden für die betreffenden Länder deutscherseits gleich am nächsten Tag wirtschaftliche Sanktionen verhängt und es werden sämtliche zwischenstaatliche Verbindungen zu ihnen gekappt. Es wäre für uns ohnehin besser, wenn wir keinen Kontakt zu diesen Ländern unterhielten. Vor allem billiger.

Das Asylrecht und dieses Flüchtlingsdingens werden abgeschafft. Jedenfalls für die nächsten 30 Jahre. Es reicht. Das, was gerade abläuft, hat weder was mit Einwanderung noch Zuwanderung noch überhaupt mit dem romantischen deutschen Wort des Wanderns zu tun. Es ist eine knallharte Landnahme von jungen Männern mit niedriger Intelligenz und rückschrittlicher Kultur und Religion, die bei freier Kost und Logis über kurz oder lang unsere Frauen ficken werden. Die wollen wir und unsere Söhne aber selber ficken.

Jetzt kann man irgend so ein Zeug von sexueller Selbstbestimmung der Frau labern und so [4]. Ja, in der Theorie. So läuft das aber nicht in der Praxis zwischen Männern und Frauen. Junge Männer, welche unterfickt sind und spürbar keine Aussicht auf einen Fick haben, bringen irgendwann keine Leistung. Und da Männer (zwischen 18 und 45) 80 % der Steuereinnahmen generieren und überhaupt diese Deutschland-Show unterhalten, kann man sich leicht ausmalen, wie die Sache in den folgenden Jahren hier abgehen wird. Es hat mich schon immer gewundert, weshalb kein Fickministerium existiert, das diesen sensibelsten Bereich des gesellschaftlichen Zusammenlebens koordiniert.

[4] Mit der sexuellen Selbstbestimmung der Frau ist es ganz schnell vorbei, wenn sie nachts allein durch die Straßen geht (kann aber auch am Tage geschehen) und auf eine Gruppe Migranten trifft (können auch Einzelpersonen sein), die gerade Lust auf einen Fick haben. Dann wird die junge Frau (können aber auch minderjährige Mädchen sein) mehr oder weniger "freundlich" gebeten, den Männern ihre Wünsche zu erfüllen.

Mit der sexuellen Selbstbestimmung ist es ebenso schnell vorbei, wenn die multikultiverliebten naiven deutschen Frauen ihren Ali oder Mohammed heiraten, denn dann gilt das Gesetz des Islam und sie müssen ihrem Ehemann jederzeit sexuell zur Verfügung stehen. (Sure 2,223: „Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. So kommt zu eurem Saatfeld, wann und wie ihr wollt…” Und wenn sie sich widersetzen, gilt Sure 4,34: „… Und die Frauen, die sich widersetzen, ermahnt sie, meidet sie in ihren Ehebetten und schlagt sie.” Also nix mit sexueller Selbstbestimmung der Frau.

Durch den „Wegfall“ der 8 Millionen [5] wird die gegenwärtige Islamisierung, Primitivisierung [Kriminalisierung] und Verrohung des Landes nach meinem Bauchgefühl in den Seinszustand Mitte 1980er zurückgedrängt. Immerhin. Und: Ein Großteil ihrer Weiber werden hier bleiben, weil sie sich a) nichts zu Schulden haben kommen lassen und b) produktiver sind, als ihre jetzigen Besitzer, und zu sehr das zivilisierte Leben bei uns genießen. Ein Gewinn für uns und unsere Söhne!

[5] Die Deutschen haben in den vergangenen Jahrzehnten etwa 8 bis 10 Millionen ihrer eigenen Kinder getötet (abgetrieben). Diese Stelle haben nun die meist muslimischen Migranten eingenommen. Ein Volk, welches seine eigenen Kinder aus purem Egoismus tötet, hat sein eigenes Todesurteil gesprochen. Es wird über kurz oder lang ausgelöscht.

So gerne Akif 8 Millionen Migranten wieder ausweisen möchte, es werden eher 8 Millionen neue Migranten hinzukommen und die werden genau das tun, was Akif oben bei den Franzosen beschrieb, sie werden die Deutschen bekämpfen, vertreiben und am Ende ausrotten und ihnen am Ende die Köpfe abhacken, genau so, wie sie es heute in Syrien, Libyen und im Irak machen. Alles nur eine Frage der Zeit.

Das ist die Strafe für 8 bis 10 Millionen ermordete Kinder. Und die rot-grünen Kindermörder fordern heute noch die Abtreibung als Menschenrecht. Selbst „Amnesty International” fordert das „Recht auf Abtreibung”. So weit sind wir mit unserer linksversifften Politik mittlerweile gekommen.

So, ihr Lieben, das sind nur wenige Punkte aus meinem Parteiprogramm für die Bundestagswahl 2017. Weitere werden noch folgen. Aber jetzt muß ich mir unbedingt einen Film über meinen Monsterfernseher streamen (165 cm Diagonale). Nein, ich gucke nicht nur Pornos, diesmal ist es ein Kunstfilm. Vielleicht habt ihr einige Antworten auf meine Fragen hinsichtlich die Gründung einer Partei. Bis dahin …

Gruß und Kuß!

Euer kleiner Akif

Die Anmerkungen in eckigen Klammern sind vom Admin.

Quelle: Akif Pirincci: Die Akif-Partei

Selbstdenker75 schreibt:

Der Bundeswahlleiter sagt: Das Parteiengesetz schreibt keine bestimmte Mindestzahl von Parteimitgliedern vor. Allerdings muss der Vorstand einer Partei aus mindestens drei Personen bestehen. Zudem ergibt sich aus den allgemeinen vereinsrechtlichen Regelungen, dass für die Wahl der Rechtsform des rechtsfähigen Vereins mindestens sieben Mitglieder vorhanden sein müssen. Allerdings dürften diese Zahlen im Rahmen des Zulassungsverfahrens bei Parlamentswahlen nicht ausreichend sein. Hinsichtlich der Mitgliederzahlen einer politischen Vereinigung hat das Bundesverfassungsgericht eine im Aufbau befindliche Vereinigung mit 400 Mitgliedern noch als Partei anerkannt. Der Deutsche Bundestag hat die Parteieigenschaft bei nur 55 Mitgliedern verneint.

Gerry W. schreibt:

Akif: Lassen Sie sich durch solche Formalien nicht einschüchtern! Notfalls macht man auf Schizo und ist so gleich Viele. Ok, das reicht natürlich noch nicht, hier würden medizinisch wissenschaftliche Bedenken vorgeschoben, was aber leicht zu umgehen sein sollte: Die vielen „Ichs“ haben alle unterschiedliche „soziale“ Geschlechter – spätestens jetzt zuckt selbst der seriöseste „Gutachter“ zurück und gibt den Weg frei! Deutschland hat so gesehen nicht nur schlechte Seiten! Grundidiotisch zwar, aber es dürfte funktionieren! Warum sollte man sie nicht mit ihren eigenen Waffen schlagen?

Sie treten natürlich nicht als künftiger Parteichef Ihrer eigenen Partei in die Öffentlichkeit – das würde Sie sogleich wieder in die rechte Ecke rücken und Sie würden konsequent mit – feindlich-und-phob-geehrt. Nein, Sie sind bestenfalls Stellvertretender Sprecher – hauptamtlich jedoch natürlich der Genderbeauftragte der Akif-Partei! Natürlich würden Sie von Claudia Roth dafür geherzt und von Volker Beck zum „Essen“ eingeladen (Sie haben nun einmal ein sehr Jungenhaftes Aussehen… 😉 ) – das ist der Preis für den politischen Ruhm – Jeder muss Opfer bringen! 😉

Frank B. schreibt:

Nur mal ein oder zwei Punkte hier aus der realen Welt. Es gibt genügend patriotische Bewegungen in Deutschland, aber sie zersplittert. Was fehlt ist eine Führerpersönlichkeit (und ich meine das im besten Sinne des Wortes, für mich ist das Wort „Führer“ durchaus nicht negative belegt). Ohne charismatische Stärke und den unbedingten Willen, das politische Programm kompromisslos durchzusetzen, wird Deutschland weiter dem Untergang zutreiben.

Nun ich muss sagen, Ich kenne Sie nicht, Herr Akif, ich habe mal ein Video mit ihnen auf der youtubeseite von Herrn Dr. Proebstl gesehen, aber da machten Sie mir einen ganz vernünftigen Eindruck. Ich selber bin zwar Deutscher aber lebe seit 20 Jahren in den USA also sind mir die deutschen TV Prominenten nach Alfred Bioleck’s Zeiten nicht mehr geläufig.

Hier in den USA erlebt z.Zt. Donald Trump einen unglaublichen Populariätsaufschwung, und das genau wegen dieser Eigenschaften: Er sagt was die Mehrheit der Amerikaner denkt aber aus Furcht vor Repressalien nicht auszusprechen wagt. Er ist kompromisslos und vermittelt das Bild einer starken Führerpersönlichkeit. Obwohl ich nicht glaube, dass Hillary zu schlagen ist, wäre es doch möglich.

Mal drüber nachdenken. Deutschland braucht seinen eigenen Donald Trump.

Unserfreund [die US-Army] schreibt:

ISLAMISIERUNG EUROPAS MADE BY USA

Überall in Europa sind die USA im Untergrund extrem aktiv, wenn es darum geht, den Islam in Europa zu verbreiten…. So werden die derzeitigen Probleme der [EU-, und. griechischen] Finanzorgie, die Politik der Zuwanderung und der Radikalisierung des Islam in Europas durch die USA gefördert, wenn nicht verursacht. Daraus resultierend handelt es sich um einen Guerilla- und Sabotage-Krieg gegen Europa, insbesondere gegen Deutschland. Ganz deutlich zu sehen im Fall der Ukraine. Vermutlich damit der $ [Dollar] und die Schrott-USA alternativlos bleiben und so ihre neue Weltordnung leichter zurechtbomben können.

W. H. G. schreibt:

Jaaaa !!! Mach uns den Varoufakis: genauso rotzfrech und unflätig, und genauso erfolgreich für das so vertretene [deutsche] Volk!

ein Leser schreibt:

600 € Mindestrente. Toll ! Das wäre eine Erhöhung um ca. 55 € für mich. 😉 Da brauche ich nicht mehr so viele Pfandflaschen zu suchen ! 😉 Und für Kaffee [jedenfalls für einen Muckefuck] unter der Woche langt’s auch noch. Wann kann ich Dich wählen?

Weitere Texte von Akif Pirincci

Siehe auch:

Malta: Verbietet Niqab und Burka!

Prof. Mike Archer: Vegetarier töten mehr Tiere als Fleischesser

Hamburg: Linke Gewalt gegen Hamburger Politiker – 36 Anschläge

Prof. Soeren Kern: Großbritannien: Politiker fordern Ächtung des Begriffs "Islamischer Staat"

Hamburg-Blankenese: Wohlstands-Protest wie in Harvestehude!

Ausländerkriminalität in Deutschland – Die Liste des Horrors (Mai 2015)

%d Bloggern gefällt das: