Dänemark: Wahlsieg für Eu-, Islam- und Einwanderungskritiker

20 Jun

Kristian_Thulesen_DahlVor 20 Jahren gründete sich die [„rechtspopulistische“] Dänische Volkspartei (DF), und wurde jahrelang als nicht „stubenrein“ behandelt. Nun ist die Dänische Volkspartei (DF) unter dem smarten Kristian Thulesen Dahl (Foto) die zweitgrößte Partei Dänemarks und größte Partei innerhalb des bürgerlichen blauen Bündnisses, Blå Blok (Blauer Block), der die Regierung stellen wird. Der Staatsminister-Kandidat Lars Løkke, Venstre (liberale Partei), hat beträchtlich an Stimmen verloren und ist nur noch zweitgrößte Partei im „Blauen Block“. Er will schon heute erste Regierungs(vor)gespräche führen und außerdem vor allem mit der DF klären, ob sie in eine Regierung Løkke eintreten will. >>> weiterlesen

Wahlergebnisse zur dänischen Parlamentswahl 2015

Daenemark_Parlamentswahl_2015Die Parteien von links nach rechts

daenische_parteien• Die blaue Allianz: Venstre, Dänische Volkspartei, Liberale Allianz, Konservativen und Christdemokraten

• Die rote Allianz: Sozialdemokraten, Sozialliberalen, Sozialisten, Rot-Grüne und Alternative

bild.de schreibt:

Mehr als jeder fünfte Däne stimmte am Donnerstag für die [rechtspopulistische] Dänische Volkspartei. Ein so deutlicher Erfolg hatte sich in den Umfragen nicht abgezeichnet. „Wir sind auf dem Weg dahin, die Volkspartei zu werden, die wir all die Jahre werden wollten”, sagt Thulesen Dahl nach den ersten Hochrechnungen. Dahin gekommen sind die Rechtspopulisten unter seiner Führung nicht nur mit Rufen nach Grenzkontrollen, einem Aufnahmestopp von Flüchtlingen und „Mehr Dänemark – weniger EU”. Gleichzeitig versprach der Lehrersohn den Dänen eine bessere Altenpflege und „ordentliche Krankenhäuser”. Seine Partei hatte sich sich vorab nicht festgelegt, ob sie ein Bündnis mit Lars Løkke Rasmussen (Venstre, rechts-liberale Partei) eingeht. [1]

>>> weiterlesen

[1] Die rechts-liberale Partei (Venstre) von Lars Løkke Rasmussen war bei der letzten Parlamentswahl 2011 in Dänemark die stärkste Partei. Sie erhielt 26,7 % der Wählerstimmen. Obwohl Venstre von Ministerpräsident Rasmussen 2011 leichte Zugewinne verbuchen konnte und stärkste Partei blieb, verlor seine Koalition, der Blaue Block, die Mehrheit im dänischen Folketing (Parlament). Frau Thorning-Schmidt von den Sozialdemokraten wurde deshalb die erste Frau als dänische Ministerpräsidentin.

Bei der diesjährigen Wahl dagegen verlor Lars Løkke Rasmussen und die Venstre 7,2 Prozent und wurde hinter den Sozialdemokraten (26,4 %) und der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei (21,2 %) nur noch drittstärkste Partei (19,5 %). Die Sozialdemokraten blieben mit 26,4 % zwar die stärkste Partei, aber die mit den Sozialdemokraten koalierenden beiden linken Parteien „Sozialliberale“ (Radikale Venstre = Radikale Linke) und „Sozialistische Volkspartei“ (links-grüne Ökosozialisten, entspricht etwa dem linken Flügel der deutschen Partei Bündnis 90/Die Grünen – zu deutsch: Bürgerkrieg90/Die Pädophilen) verloren jeweils 5 % der Stimmen. Damit verlor der „Rote Block“ die Mehrheit.

Babieca [#33] schreibt:

Die islamische Brutalität ist in DK eben unerträglich geworden. Vor rund einer Woche wagte es ein Fußgänger im islamischen Ghetto Nörrebro (Kopenhagen), einfach Leute in einem Auto „anzugucken“. Worauf die drei raussprangen und ihm ihre Messer in Bauch, Rücken und Arme stießen. Zwei
Araber, ein Somali.

Denmark: Man knifed on arms, back and stomach for “looking”

Und in der schrecklichen Grimhöj-Moschee (von dort kam auch der judenhetzende Gast-Imam aus Berlin) in Arhus wurde jetzt der islamische Chefeinpeitscher und Hassprediger namens Abu Hamza (starb an Krebs, wollte 2008 Kurt Westergaard ermorden) vergraben. Das war Gaza pur: Rund 1000 tobende Moslems beim Begräbnis.

Denmark: Thousand Muslims join funeral of terrorist…

Noch ein klein wenig OT:

Vor griechischer Insel Kos: Feuert Küstenwache auf Flüchtlingsboote?

Schießen Schiffe der griechischen Küstenwache auf ein voll besetztes Schlauchboot mit Flüchtlingen? Einem Medienbericht zufolge sollen die griechischen Grenzschützer vor der Insel Kos zu drastischen Mitteln gegriffen haben.

>>> weiterlesen

Hier noch zur Erinnerung, wie es heute in Kos aussieht:

Kos: Touristen flüchten vor Illegalenflut

kos01kos03Wer seinen Sommerurlaub noch nicht gebucht hat ist zwar ohnehin schon spät dran, sollte aber dann wohl auch aus Mangel an geeigneten Destinationen nicht die griechische Insel Kos als Ziel für die schönsten Wochen des Jahres wählen, denn die einstige Trauminsel ist heute eine Traumainsel. Kos ist mit Illegalen geflutet, allein in den vergangenen zwei Tagen kamen 1200 neue Asylforderer [Asylbetrüger?] dazu.

>>> weiterlesen

Schweden: Islam- und EU-kritische Schwedendemokraten bald Nr.1 der Wähler?

PI [Politically Incorrect] berichtete bereits über das Wachstum der („rechtspopulistischen“) Schwedendemokraten. Zwei neue Meinungsumfragen bestätigen nun abermals, dass die Schwedendemokraten in der Wählergunst weiter zugewinnen. Hält der Trend, dann liegen sie bald vor allen anderen Parteien in Schweden. >>> weiterlesen

Siehe auch:
Akif Pirincci: Strange days – wer den Euro nicht ehrt…
Ulli Kulke : Gibt es sie also doch: “Die Islamisierung des Abendlandes”?
Prof. Sven Kalisch: islamische Theologie ohne historischen Muhammad?
Frühsexualisierung von Kleinkindern: Pädophilie in der Kita?
Dr. Udo Ulfkotte: Islamische Märchenstunde: War Mohammed nur eine Schnapsidee?
Großbritannien: Dewsbury – eine Stadt in muslimischer Hand

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: