Frühsexualisierung von Kleinkindern: Pädophilie in der Kita?

18 Jun

pornopuppeEin vermeintliches Aufklärungsbuch von Pro Familia NRW spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle, denn es verletzt gnadenlos Schamgefühle und regt die Phantasie von Pädophilen an [Pädophilie: Sex mit Kindern]. Fast schon wöchentlich erreichen uns neue Horrormeldungen. Erst vor wenigen Wochen berichteten [1] wir über Lutz die Pornopuppe, die in einigen Monaten schon an Kinderkrippen zum Einsatz kommen soll. Die wesentliche Schuld an dieser Entwicklung haben die Grünen, die sich nicht zu schade dafür sind, immer neue Pro-Pädophilie-Offensiven zu starten, um mit dem Thema durch die Leitmedien zu kommen. [1]

In diesem Zusammenhang ist uns ein vermeintliches Aufklärungsbuch namens “Lieben, kuscheln, schmusen” aufgefallen [2], indem unglaubliche schamverletzende Übungen empfohlen werden. Eltern die Bedenken gegen das Buch hatten wurden von den Autoren mit Sätzen wie „Ausdruck einer prinzipiell sexualfeindlichen Grundhaltung“, diffamiert. Ein Blick in die “Spielanregungen” zeigt [3] deutlich, dass die Skepsis mehr als berechtigt war. Denn dort heißt es:

“Kinder nackt auszuziehen, in eine Reihe gebückt aufzustellen und die Oberkörper und Köpfe der Kinder komplett mit Bettlaken abzudecken. Je ein Kind muss nun das “Pimmel”, “Po” und “Vaginaspiel” machen. Durch tasten, riechen, fühlen an den Geschlechtsorganen sollen die Kinder namentlich erkannt werden. Der Begutachter muß raten, welcher Pimmel, Po, oder Vagina zu wem gehört. Kann er es nicht raten, darf er “Pimmel, Po, Vagina” streicheln oder kneifen, um dem Besitzer ein Geräusch zu entlocken.” (Seite 90 ff).

“Ein Kind soll einem anderen Kind das Hinterteil ins Gesicht halten und es anfurzen” (Seite 84)

“Ein Kind fängt an und wird zum Po-Begutachter. Die anderen Kinder stellen sich in einer Reihe auf, mit dem nackten Po in Richtung Po-Begutachter. (…) Nun darf er die Po-Ausstellung abschreiten und rät, welcher Po zu welchem Kind gehört.”

“Möglich ist auch, dass die Kinder von Zuhause ein Po-Foto mitbringen. Diese werden dann alle auf dem Boden verteilt und gemeinsam wird geraten, welcher Po wohl zu welchem Kind gehört.”

Frühsexualisierung und Gender-Ideologie sind zerstörerisch

Sigmund Freud, der Begründer der Psychoanalyse, gilt als einer der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts. Seine Theorien und Methoden werden bis heute angewandt und diskutiert. Er sagte [4], „Kinder, die sexuell stimuliert werden, sind nicht mehr erziehungsfähig. Die Zerstörung der Scham bewirkt eine Enthemmung auf allen anderen Gebieten, eine Brutalität und Missachtung der Persönlichkeit der Mitmenschen.“ >>> weiterlesen

Querverweise:
• [1] Pornopuppe Lutz erklärt Sex in Kinderkrippen
• [2] Buch »Lieben, Kuscheln, Schmusen« der Autoren Lothar Kleinschmidt, Beate Martin und Andreas Seibe
• [3] Schamverletzende Aufklärungsmaterialien von Pro Familia
• [4] Rot-grüne Bildungspläne sind zerstörerisch

Siehe auch:
Dr. Udo Ulfkotte: Islamische Märchenstunde: War Mohammed nur eine Schnapsidee?
Großbritannien: Dewsbury – eine Stadt in muslimischer Hand
Wolfgang Röhl: Bitte keine Diskriminierung

Alexander Wendt: Fels in Korsage – die Gendertheorie erleidet finalen Schiffbruch
Akif Pirincci: Homos fordern eigenen Planeten

Srdja Trifkovic: Die dritte muslimische Invasion

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: